für einen starken Landkreis Waldshut

Geschichte der CDU Jestetten

Die CDU Jestetten wurde 1946 gegründet und gestaltet seit diesem Jahr die Geschicke unserer Heimatgemeinde aktiv mit. Die interessante Geschichte wird auch im folgenden Artikel beschrieben.

Karl-Hellmuth Jahnke:
Der CDU-Ortsverband wurde 50

Jestetter Dorfchronik 1996
Seiten 94-96

Nachfolgend sind einige wichtige Ereignisse aus dieser Zeit beschrieben.

CDU Jestetten

Aktiv die Heimat gestalten

 
 

1996

Die CDU Jestetten feiert den 50. Jahrestag ihrer Gründung. Zu den Teilnehmern gehören auch die Gründungsmitglieder Friedrich Sigg, Erich Sigg, Erwin Sigg, Karl Stoll, Else Blödt und Max Blödt.

 
 

1988

Im Landtagswahlkampf besucht Erwin Teufel, der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und spätere langjährige Ministerpräsident von Baden-Württemberg Jestetten und hält einen Vortrag.

 
 

1986

Die CDU Jestetten feiert am 24. Mai ihren 40. Geburtstag, zu den zahlreichen Gästen gehören nebem dem CDU-Kreisvorsitzenden Emil Zeller auch mehrere Gründungsmitglieder. Der Bildhauer Max Blödt, ebenfalls ein Gründungsmitglied,  fertigt eine Bronzemedaille.

In einem Referat beleuchtet Karl-Hellmuth Jahnke die Geschichte der CDU und insbesondere die des Ortsverbandes. Die CDU hat als neugegründete Partei viele Erfolge beim Aufbau erzielt, dies sei insbesondere dem Engagement und dem Aufbauwillen der Gründergeneration zu verdanken.

40 Jahre CDU Jestetten
 
 
 

Zeichnungen für Prospekte zu den Gemeinderatswahlen 1980 und 1984 von Gründungsmitglied Max Blödt.

Gemeinderatswahl 1980, Altenburg, gezeichnet von Max Blödtzoom
Gemeinderatswahl 1980, Altenburg, gezeichnet von Max Blödt
Gemeinderatswahl 1980, Jestetten, gezeichnet von Max Blödtzoom
Gemeinderatswahl 1980, Jestetten, gezeichnet von Max Blödt
Gemeinderatswahl 1984, Altenburg, gezeichnet von Max Blödtzoom
Gemeinderatswahl 1984, Altenburg, gezeichnet von Max Blödt
Gemeinderatswahl 1984, Jestetten, gezeichnet von Max Blödtzoom
Gemeinderatswahl 1984, Jestetten, gezeichnet von Max Blödt
 
 
 

1973

Nach dem Zusammenschluss der beiden zuvor selbstständigen Gemeinden Altenburg und Jestetten vereinen sich auch die beiden CDU-Ortsverbände.

 
 
Kurt-Georg Kiesinger als Bundestagsabgeordneter bei der 1100-Jahrfeier von Jestetten im Jahr 1971, vorne rechts Siegfried Fricker (Gründungsmitglied der CDU Jestetten)zoom
Kurt-Georg Kiesinger als Bundestagsabgeordneter bei der 1100-Jahrfeier von Jestetten im Jahr 1971, vorne rechts Siegfried Fricker (Gründungsmitglied der CDU Jestetten)
 
 
 

Bundestagswahlkampf 1969

Rede von Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger in Jestetten


Im Bundestagswahlkampf besucht Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger am 16. August Jestetten und hält eine Rede auf dem Schulhofplatz.

Bundeskanzler Kiesinger
 
 
 

Bildungsfahrt nach Bonn 1969

Im Rahmen einer politischen Bildungsfahrt nach Bonn treffen die CDU-Mitglieder aus dem Jestetter Zipfel auf interessante Gesprächspartner. So auf den Bundestagsabgeordneten Anton Hilbert (1898-1986, Abgeordneter 1949 bis 1969) und Karl Theodor zu Guttenberg (1921–1972, 1967 bis 1969 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeskanzleramt). Zufällig trifft die Gruppe unter Leitung des Vorsitzenden Helmut Hail auch auf Hans Filbinger, Ministerpräsident von Baden-Württemberg 1966-1978. Dieser referiert aus dem Stegreif über die Beziehungen zur Schweiz und geht detailliert auf die Grenzlage von Jestetten ein.

Die Teilnehmer der Fahrt.zoom
Die Teilnehmer der Fahrt.
 
Parlamentarischer Staatssekretär Karl Theodor zu Guttenberg (links) im Gespräch mit dem Wahlkreisabgeordneten Anton Hilbert (rechts).zoom
Parlamentarischer Staatssekretär Karl Theodor zu Guttenberg (links) im Gespräch mit dem Wahlkreisabgeordneten Anton Hilbert (rechts).
Ministerpräsident Hans Filbinger bei seiner Ansprache vor den Teilnehmern, im Vordergrund Helmut Hail, der Vorsitzende der CDU Jestetten.zoom
Ministerpräsident Hans Filbinger bei seiner Ansprache vor den Teilnehmern, im Vordergrund Helmut Hail, der Vorsitzende der CDU Jestetten.
CDU Ortsvorsitzender Helmut Hail (rechts) bedankt sich bei Ministerpräsiden Hans Filbinger (links).zoom
CDU Ortsvorsitzender Helmut Hail (rechts) bedankt sich bei Ministerpräsiden Hans Filbinger (links).
 
 
 

1946

In Jestetten wird ein Ortverband der "Badischen Christlich-Sozialen Volkspartei (BCSV)" gegründet. Erster Vorsitzender wird Paul Jehle, der der letzte Vorsitzende des Zentrums gewesen ist. Zu den rund 60 Gründungsmitgliedern zählt auch der bekannte Bildhauer Siegfried Fricker.

Bei den Gemeindewahlen vom 15. September erzielt die BCSV in Jestetten 53,96% und in Altenburg 56,45 % (gegenüber 52,2% in der französischen Zone Badens). In Berwangen gelingt der BCSV sogar das Traumergebnis von 100%.

Die Umbenennung in CDU erfolgt im Jahr 1948. 

Das erste überlieferte Protokollbuch stammt aus dem Jahr 1949. Der Vorsitzende Hugo Henninger macht den ersten Eintrag: "Mit frischem Mut und Gottvertrauen wollen wir weiter arbeiten zum Wohle und Segen der notleidenden Menschheit."

Wahlplakat der Badisch Christlich-Sozialen Volksparteizoom
Wahlplakat der Badisch Christlich-Sozialen Volkspartei
Protokollbuch der CDU Jestetten, Eintrag des Vorsitzenden Hugo Henninger.zoom
Protokollbuch der CDU Jestetten, Eintrag des Vorsitzenden Hugo Henninger.
 
 
 

Vorsitzende 1946 - 2013

Paul Jehle (1946-1947)

Ernst Abend (1948)

Hugo Henninger (1948 -1949)

Karl Stoll (1949-1953)

Bruno Jehle (1953-1962)

Max Blödt (1962-1968)

Helmut Hail (1968-1970)

Helmut Dreher (1970-1971)

Helmut Hail (1971-1978)


Walter Rippl (1978-1981)

Helmut Wiese (1981-1982)

Walter Rippl (1982-1990)

Lothar Altenburger (1990-2013)

 
 
 

Diverses

Ortskernsanierung, Südkurier 11.6.2004zoom
Ortskernsanierung, Südkurier 11.6.2004
Bruno Jehle, Vorsitzender 1953 - 1962
Bruno Jehle, Vorsitzender 1953 - 1962
 

Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2013