Zur Startseite

Vortrag über Reichskanzler Constantin Fehrenbach

13.09.2019

Im Rahmen des Jubiläums 1200 Jahre Rötenbach hat Dr. Konrad Schlude einen Vortrag über den Reichskanzler Constantin Fehrenbach gehalten. Fehrenbach hatte Rötenbacher Wurzeln.

Im Rahmen des Jubiläums 1200 Jahre Rötenbach hat Dr. Konrad Schlude einen Vortrag über den Reichskanzler Constantin Fehrenbach gehalten, da dieser Rötenbacher Wurzeln hatte.

Zunächst stellte der Referent die Fragen in den Raum, warum wir Constantin Fehrenbach nicht kennen. Wie Schlude am Beispiel von Wilhelm Marx, einem anderen weitgehend vergessenen Reichskanzler ausführte, liegt die Weimarer Republik im "blinden Fleck" des politischen Erinnerns. Die Leistungen der ersten deutschen Demokratie werden so weitgehend ignoriert.

Dabei sei die Vertreibung des Löffinger Pfarrers Guido Andris durch Nazi-Mob im Jahr 1934 ein lokales Beispiel dafür, dass die Bundesrepublik starke Wurzeln in der Weimarer Republik hat.

Constantin Fehrenbach hat wichtige Beiträge zur Parlamentarisierung und Demokratisierung Deutschlands geliefert. So war er mit seiner politischen Haltung ein Vordenker der CDU. Und sein Redebeitrag zur parlamentarischen Aufarbeitung der Zabern-Affäre hat zum ersten Misstrauensvotums gegenüber einer deutschen Regierung geführt. Unter Fehrenbachs Präsidentschaft hat die Nationalversammlung die Weimarer Verfassung erarbeitet, und Fehrenbach war der erste Kanzler, der gemäß dieser Verfassung ins Amt gekommen ist.

Dass die Weimarer Republik in einer großen Krise untergegangen ist, das lag an der zerrissenen Gesellschaft, weniger an der über lange Jahre hinweg kritisierten Weimarer Verfassung. 

Zum Abschluss berichtete Friedenweilers Altbürgermeister Clemens Hensler über die Vorfahren von Constantin Fehrenbach, die über mehrere Generationen in Rötenbach gelebt haben.

 
 
Konrad Schlude mit der Biographie Constantin Fehrenbachszoom
Konrad Schlude mit der Biographie Constantin Fehrenbachs

Links:

Literatur:

  • Astrid Luise Mannes: Reichskanzler Constantin Fehrenbach, Verlag dissertation.de, 2005
  • Ulrich von Hehl: Wilhelm Marx, Matthias-Grünewald-Verlag, 1985
  • Jörg Waßmer: "In Löffingen untragbar", Stadt Löffingen, 2015
 

Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2013