Zur Startseite

Besichtigung Daimler Prüf- und Technologiezentrum

10.09.2017

Zusammen mit den Ortsverbänden von Engen und Eggingen hat die CDU Jestetten das Daimler Prüf- und Technologiezentrum in Immendingen besichtigt. Positive Auswirkungen der großen Investition sind schon jetzt in der Region spürbar.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit den CDU Ortsverbänden von Engen und Eggingen hat die CDU Jestetten die Baustelle des Daimler Prüf- und Technologiezentrums in Immendingen besucht.

Daimler baut auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Immendingen ein Prüf- und Technologiezentrums, um für die zukünftige Mobilität zu forschen. Insbesondere die Vision vom autonomen und unfallfreiem Fahren treibt das Projekt. Auf dem vormaligen Standortübungsplatz werden mehrere Versuchsstrecken eingerichtet, damit unterschiedliche Testszenarien zu prüfen. So gibt es Strecken, auf denen das Verhalten von Fahrzeugen auf Landstraßen, Steigungsstrecken und im Stadtverkehr geprüft wird. Auf einem großen Rundkurs werden hingegen Autobahnverhältnisse simuliert. Auch die Fahreigenschaften auf unterschiedlichen Straßenbelägen werden geprüft; da Daimler für den internationalen Markt produziert, gibt es auch Straßenbeläge, die es in Deutschland sonst gar nicht gibt.

Von einem Aussichtspunkt inmitten des Geländes gewannen die Besucher einen Eindruck von der Größe des Geländes und der sich im Bau befindlichen Anlage. Auf rund 500 Hektar Fläche werden 55 Kilometer Straßen angelegt. Selbst für die Teilnehmer, die bereits vor einem Jahr die Baustelle besucht haben, war der Baufortschritt sehr beeindruckend. Die Fertigstellung der Gesamtanlage ist für das Jahr 2018 geplant.

Beim Bau der Anlage wird auch stark auf den Umweltschutz geachtet. Unter anderem werden zwei ehemalige Bunker als Winterquartiere für Fledermäuse eingerichtet, und ein breiter Wildkorridor sorgt für eine gute Querungsmöglichkeit der Tiere. Der frühe Einbezug von Umweltschutzverbänden und -behörden sichert die Akzeptanz der Anlage. 

Insgesamt investiert Daimler rund 200 Millionen Euro in den Bau der Anlage, direkt sollen damit 300 hochwertige Arbeitsplätze geschaffen werden.

Wie Bernd Maier, Stadtrat und Vorsitzender der CDU Engen, ausführte, sind die positiven Auswirkungen schon jetzt auch im benachbarten Engen zu spüren. So stiegen die Gewerbesteuereinnahmen Engens 2016 gegenüber dem Vorjahr um knapp 37,5%;  2017 wuchs Engens Bevölkerung um rund 5%, das Gymnasium und der Anne-Frank-Schulverbund verzeichneten 28,5% mehr Schüleranmeldungen. Dies zeigt, welch große Ausstrahlung das Projekt in die Region hat.

Die CDU Jestetten wird die bewährte Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Engen auch in Zukunft fortführen. Unter anderem wird für das kommende Jahr eine weitere Besichtigung des Daimler Prüf- und Technologiezentrums geplant. Interessenten können sich schon jetzt beim Vorsitzenden Dr. Konrad Schlude, Tel. 07745 927 800, E-Mail konrad@schlu.de melden.

 
 
Die Teilnehmer der Exkursionzoom
Die Teilnehmer der Exkursion
 

Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2013