1
2
3
4
5
6

CDU Gemeindeverband Höchenschwand und CDU Ortsverband Häusern laden zum Grillhock ein

Höchenschwand/Häusern (pic) Wie im vergangenen Jahr hatten der CDU-Gemeindeverband Höchenschwand und der CDU-Ortsverband Häusern am Sonntagnachmittag, 2. September 2018, zu einem Familienfest eingeladen. In diesem Jahr trafen sich die Teilnehmer im idyllisch gelegenen,  beheizten Waldfreibad zwischen Häusern und Höchenschwand . Nach den Hitzetagen der vergangenen Wochen luden aber die kühlen Temperaturen an diesem Tag nicht zu einem Sprung in das 22 Grad warme Wasser ein.

Der Vorsitzende des Fördervereines Waldschwimmbad, Rainer Schwinkendorf, führte durch die Anlage und gab einige Informationen zum Betrieb des Bades. „Wie alle Schwimmbäder schrieb auch das Höchenschwander Bad über viele Jahre rote Zahlen, so dass von den Gemeinden eine Schließung in Erwägung gezogen wurde. Meine Mitstreiter und ich haben in Höchenschwand und Häusern dafür geworben, das Bad über einen Förderverein weiter zu betreiben und haben für dieses Vorhaben viele Befürworter gefunden“, erzählte Schwinkendorf. Im Jahre 2005 war es dann soweit, der Verein kaufte das Bad für einen symbolischen Betrag von der Gemeinde Höchenschwand und am 25. Mai 2005 ging der Förderverein in seine erste Saison. Beide Gemeinden unterstützen seither den Förderverein mit je 50 000 € jährlich.

Grillhock

Rainer Schwinkendorf (rechts) erzählt von den Erfolgen des Waldfreibades Höchenschwand

Seit 13 Jahren betreibt nun der Förderverein das Bad und hat in dieser Zeit großartiges geleistet. Das Bad wird gerne von Einheimischen und Touristen besucht und die Schulen der Region nützen das Waldfreibad für den Schulsport. Unabhängig von der Witterung ziehen viele Dauerschwimmer am Morgen ihre Bahnen. Über die Eintrittsgelder und Spenden sowie durch die Unterstützung von ehrenamtlichen Handwerkern konnten die Einrichtungen und Anlagen des Bades in einem guten Zustand erhalten werden. „Nach dieser langen, erfolgreichen Zeit mussten wir aber in diesem Jahr eine Erhöhung des Zuschusses um je 20 000 € beantragen. Die Technik des Bades ist zwischenzeitlich so veraltet, dass wir keine Ersatzteile mehr bekommen, dadurch stehen größere Investitionen an“, erzählte Schwinkendorf. Auch bei den ehrenamtlichen Helfern könnte der Förderverein weitere Unterstützung gebrauchen, denn auch da können sich einige auf Grund ihres Alters nicht mehr einbringen. Nach der interessanten Führung ließen sich die Teilnehmer den angebotenen Kaffee und Kuchen schmecken.

Grillhock

Thomas Schmid bei der Begrüßung der CDU Mitglieder in der Waldlust in Häusern

Im Anschluss an die Besichtigung trafen sich die CDU-Mitglieder wie schon im Vorjahr im Hotel „Waldlust“ zum schon traditionellen CDU-Familienfest. In seiner Begrüßung dankte der Vorsitzende des CDU-Ortsvereins Häusern, Thomas Schmid, dem Besitzer des Hotels, Dirk Piorun, für die Zurverfügungstellung des Speisesaales und für das schmackhafte Abendessen mit leckerem Grillgut zu einem geringen Unkostenbeitrag. Er hob die reibungslose Zusammenarbeit beider Ortsvereine bei der Organisation des Familienfestes hervor.
Sowohl Georg Villinger vom CDU-Gemeindeverband Höchenschwand als auch Schmid betonten das gute Miteinander beider CDU-Verbände. Auch im nächsten Jahr wolle man wieder ein gemeinsames Familienfest durchführen, sagten beide. Bis zum frühen Abend saßen die Mitglieder beider CDU-Verbände in gemütlicher Runde zusammen.


Grillhoc

v.l. Thomas Schmid, Anita Tröndle und Georg Villinger freuen sich über den guten Besuch des Familienfestes.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2013