1
2
3
4
5
6

Georg Villinger als Vorsitzender bestätigt

CDU erwartet ein schwieriges Wahljahr
Die Mitglieder des Ortsverbandes Höchenschwand bestätigen Georg Villinger als Vorsitzenden.


HÖCHENSCHWAND (BZ). Georg Villinger bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes. Bei den am Freitag von Werner Dörflinger im Rahmen der Hauptversammlung im "Hotel Nägele" geleiteten Wahlen wurde der CDU-Gemeinderat einstimmig von den Mitgliedern bestätigt.

Mit dem gleichen Ergebnis bestätigt wurden die stellvertretende Vorsitzende und Schriftführerin Anita Tröndle, Schatzmeister Claudius Rautenberg, Medienreferent Stefan Pichler sowie die Beisitzer Hardy Gutmann, Andreas Nägele und Oswald Tröndle.

Da der bisherige Internetbeauftragte des CDU-Ortsverbandes, Stefan Schwarz, aus beruflichen Gründen nicht mehr für dieses Amt kandidierte, werden dessen Aufgaben zukünftig ebenfalls von Stefan Pichler wahrgenommen.

Als Mitgliederbeauftragter und Beisitzer wurde einstimmig Klaus Danner neu in das Vorstandsgremium gewählt. Die Kasse prüfen Bernd Vogelbacher und Lothar Ebner.

Als besonderen Gast konnte Georg Villinger den Ehrenvorsitzenden des CDU-Kreisverbandes und langjährigen Bundestagsabgeordneten Werner Dörflinger willkommen heißen. Der Vorsitzende stimmte die Mitglieder auf ein schwieriges Wahljahr ein. Die CDU habe ihren Kompass verloren, sagte er. Es sei absolut notwendig, dass die Partei wieder mehr die konservative Seele der Mitglieder massiere, um ein weiteres Abwandern zur AfD zu verhindern.

In der Flüchtlingsfrage plädierte Villinger für Grenzkontrollen bei der Einreise. Die Diskussion um eine Obergrenze müsse politisch gelöst werden. "Wir können nicht das Elend der ganzen Welt alleine lösen", sagte Villinger.

Anita Tröndle gab in der Versammlung einen Überblick über die Aktivitäten der CDU Höchenschwand. So hatte der Vorstand, unterstützt von den Mitgliedern, in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 22 auswärtige Termine wahrgenommen und zehn eigene Veranstaltungen organisiert. Höhepunkte waren das Fest zum 50-jährigen Jubiläum des CDU-Ortsverbandes im November 2015 und die Organisation eines außerordentlichen Parteitages des CDU-Kreisverbandes im April 2016 in Höchenschwand.

Kreisehrenvorsitzender Werner Dörflinger lobte den rührigen Ortsverband, der innerhalb des Kreisverbandes durch sein Engagement und sein organisatorisches Talent eine Sonderstellung einnehme. In diesem Zusammenhang stellte er den Einsatz der stellvertretenden Vorsitzenden Anita Tröndle als "fulminante Allzweckwaffe" besonders heraus.

In der abschließenden Diskussion mit Dörflinger nahmen der bevorstehende Bundestagswahlkampf, die Einigung über eine von der CSU geforderte Obergrenze für Flüchtlinge und die zu erwartenden Veränderungen durch die Vereidigung des amerikanischen Präsidenten einen breiten Raum ein.

v.l. Werner Dörflinger

Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2013