Banner

Aktuelles

Aktuelle Meldungen

aus dem Landkreis

 
  • 28.10.2017 Bezirksparteitag der CDU Südbaden im Haus des Gastes in Höchenschwand

    Höchenschwand ist Gastgeber für den Bezirksparteitag der CDU Südbaden. Die Delegierten tagen im Kursaal des Haus des Gastes.

  • 18.11.2014  18.11.2014 Mitgliederversammlung

    18.11.2014 Mitgliederversammlung

    Gut besucht war die Mitgliederversammlung 2014 des CDU-Gemeindeverbandes im Hotel "Nägele". Zu Gast waren auch der Ehrenvorsitzende des CDU-Kreisverbandes Werner Dörflinger und als Gastrednerin die Bundestagsabgeordnete Gabi Schmidt.

27.8.2017 Besichtigung der Tagespflege in Häusern

Gemeinsame Aktion des CDU Gemeindeverbandes Höchenschwand mit dem Ortsverband in Häusern

Höchenschwand/Häusern (pic) Auf Einladung des CDU-Gemeindeverbandes Höchenschwand und des CDU-Ortsverbandes Häusern besichtigten am Sonntag, 27. August 2017 CDU-Mitglieder aus beiden Gemeinden die Baustelle der Tagespflege in Häusern. Zusammen mit dem Caritasverband Hochrhein baut die Gemeinde Häusern zurzeit diese Einrichtung. Die Eröffnung ist am 6. November 2017 geplant.

Die Tagespflege ist ein Angebot für Menschen mit dem Wunsch nach Geselligkeit und sozialen Kontakten, Hilfebedürftige und/oder an Demenz erkrankte, aber auch für Menschen, die sich nach einem Krankenhausaufenthalt langsam wieder stabilisieren möchten. Bürgermeister Thomas Kaiser freute so viele Interessierte CDU-Mitglieder willkommen heißen zu dürfen. Als besondere Gäste begrüßte er den CDU-Bundestagskandidaten Felix Schreiner, Ulrike Stich und Christoph Geiß von der Sozialstation St. Blasien und von der Bauleitung Ingenieur Stephan Herzberg. An Felix Schreiner gewandt lobte Thomas Kaiser dessen außergewöhnliches Engagement in den Gemeinden Häusern und Höchenschwand, die eigentlich gar nicht zu seinem Wahlkreis gehörten. Er hoffe, so Thomas Kaiser, dass Schreiners Kandidatur für den Bundestag erfolgreich verlaufe, dann werde er zukünftig tatsächlich für Häusern und Höchenschwand zuständig sein. Er habe von Frau Stich gehört, dass von der Sozialstation St. Blasien bereits Fahrer für die Busse des Hol- und Bring Dienstes ausgeschrieben werden und dass die Nachfrage nach dieser Tätigkeit sehr hoch sei. Das sei gut so, denn wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen, die wir zukünftig hier betreuen, sichere Wege haben, meinte dazu der Bürgermeister. Thomas Kaiser erinnerte an die ersten Gespräche und Planungen zum Bau der Tagespflege vor vier Jahren. „Es war kein einfacher Weg, aber er sei dankbar für die Unterstützung durch den Caritasverband und der Sozialstation St. Blasien in allen Fragen der Tagespflege. „Wir haben hier nicht alles neu erfinden müssen, sondern haben die guten Ideen der Tagespflege in Rheinfelden übernommen, das weniger Gute haben wir weggelassen“, lachte Kaiser. Lobend erwähnte dieser auch die Bauausführung über einen Generalunternehmer und die Bauleitung durch den Ingenieurs Stephan Herzberg. „Vor dem Hintergrund der Probleme mit den Baukosten war das sicher der richtige Schritt“, war sich Kaiser sicher. Auch auf die Kritiker des Projektes ging Kaiser kurz ein. Nicht alle waren mit der Tagespflege in Häusern einverstanden, hier blickte Kaiser schelmisch auf Georg Villinger aus Höchenschwand. Insgesamt werde diese Einrichtung aber in Häusern positiv aufgenommen. Ja sogar Bauplätze wurden schon wegen der Tagespflege verkauft. Dazu erzählte Kaiser von einer Frau die ihr Haus in Weilheim verkauft und in Häusern neben der Einrichtung neu gebaut habe. Die Dame wolle sich in der Tagespflege ehrenamtlich engagieren um später selbst von der Einrichtung zu profitieren. Kaiser informierte zum Schluss seiner Rede über Filmaufnahmen des ZdF in der Gemeinde Häusern, in der die Tagespflege auch vorkommen werde. 
 


Bildtext für Besichtigung

Bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten der Einrichtung beantworteten Ulrike Stich, Christoph Geiß und Stephan Herzberg viele Fragen der CDU-Mitglieder.
Die Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Häusern, Thomas Schmid und des CDU-Gemeindeverbandes Höchenschwand, Georg Villinger, luden zum Abschluss zu Kaffee und Kuchen ein. Beide betonten die sehr gute und harmonische Zusammenarbeit beider CDU-Ortsverbände.
Im Anschluss an die Besichtigung trafen sich die Teilnehmer an der Besichtigung im Hotel „Waldlust“ zum schon traditionellen CDU-Familienfest. In seiner Ansprache dankte Georg Villinger dem Besitzer des Hotels, Dirk Piorun, für die Überlassung der Hotelterrasse und für die logistische Unterstützung beim Grillen der Steaks und Würste. Seiner Stellvertreterin Anita Tröndle dankte er für die Mithilfe bei der Organisation des Tages. Thomas Schmid hob die reibungslose Zusammenarbeit beider Ortsvereine bei der Organisation des Familienfestes hervor.
Sowohl Villinger als auch Schmid appellierten an die Besucher des Festes ihrer Wahlverpflichtung am 23.September nachzukommen. „Das Rennen ist noch nicht gelaufen“, mahnten beide.
Felix Schreiner nutzte seine Teilnahme am Familienfest für eine längere Wahlkampfrede, in der er die grundsätzliche Haltung der CDU in der Flüchtlingsfrage, der Familien-, Steuer-, Innen- und Außenpolitik herausstellte. Besonders lobte Schreiner hierbei die klare Haltung der Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in der EU eine wichtige Rolle bei den politischen Entscheidungen einnehme. Auch Schreiner forderte zum Schluss dazu auf, zur Wahl zu gehen. „Die aktuellen Zahlen sprechen zwar für die CDU, aber wir sollten nicht zu sicher sein“, mahnte er. Bis zum frühen Abend saßen die Mitglieder beider CDU-Verbände in gemütlicher Runde zusammen.

vier Personen am Biertisch

Unser Foto zeigt MdL und Bundestageskandidat Felix Schreiner bei seiner Wahlkampfrede auf der Terrasse des Hotel "Waldlust" in Häusern

 

Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2013