Banner

Felix Schreiner und Landwirtschaftsminister Peter Hauk machen sich Bild zur Borkenkäfersituation und Waldschäden

02.08.2019

Der Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner und der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Peter Hauk haben sich bei einem Vor-Ort-Termin in Ühlingen-Birkendorf, Eggingen und Wutöschingen zur Situation der Wälder und der Borkenkäferproblematik informiert.

Der Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner (CDU) und der Landwirtschaftsminister Baden.Württembergs, Peter Hauk, haben sich bei einem Vor-Ort-Termin im Kreis Waldshut ein Bild von den Waldschäden gemacht, die unter anderem durch den Borkenkäfer verursacht werden.

Neben der Borkenkäferproblematik sei auch die Aufarbeitungs- und die Holzmarktsituation schwierig.  Es stünden keine ausreichenden Kapazitäten zur Aufarbeitung zur Verfügung. Zudem seien die Holzerlöse so stark gesunken, dass in vielen Fällen keine Kostendeckung mehr zu erwarten sei, resümierte der Geschäftsführer der Waldgenossenschaft Südschwarzwald, Norbert Scharz.

Viele Waldbesitzer erhofften sich in der extremen Situation Hilfe vom Land. Peter Hauk konnte jedoch noch keine Zugeständnisse für eine Unterstützung der Waldbesitzer machen.  "Die Last bei den privaten Waldbesitzern ist riesig, und in dieser Situation muss ihnen geholfen werden. Über´s Knie brechen können wir jedoch nichts", so der Minister. Im Landkreis alleine gibt es rund 18.000 Privatwaldbesitzer. Man müsse auch noch die Situation in ganz Baden-Württemberg mitdenken.

"Die Waldbesitzer brauchen Unterstützung, viele Existenzen hängen davon ab. Ich habe gesehen, wie nah dieses Thema den Menschen geht. Wir müssen nun schnell nach belastbaren Lösungen suchen und Möglichkeiten auf Landes- und Bundesebene eruieren", so Felix Schreiner.


Home | Links | Impressum | DatenschutzSitemap
© CDU Waldshut 2018